Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, Schillerhaus

Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, Schillerhaus

Hier klicken um ein Bild hochzulade
Wikipedia, (c) Appaloosa
Leben und Wirken des jungen Rebellen Schiller in Leipzig
Das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig ist das historische Gedächtnis der Stadt. Objekte, Informationen und Kontexte des Stadtgeschehens werden gesammelt, dokumentiert, kommentiert und in Ausstellungen präsentiert. Der Sammlungshorizont erstreckt sich von der Stadtwerdung Leipzigs im frühen Mittelalter bis zur Gegenwart. 1909 auf der Grundlage der Sammlungen des Vereins für die Geschichte Leipzigs gegründet, ist das Stadtgeschichtliche Museum Leipzig heute ein Netzwerk mehrerer Museumstypen mit jeweils unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten; in ihrer Gesamtheit bilden die insgesamt sieben Einrichtungen ein sich ergänzendes facettenreiches Bild städtischer Kulturgeschichte. Im Haus Böttchergäßchen sind Depot, Bibliothek, Fotothek, Besucherservice, Wechselausstellungsfläche, Werkstätten, das Kindermuseum sowie Direktion und Verwaltung zusammengeführt. Damit wurde in unmittelbarer Nähe zum Alten Rathaus mit der Ständigen Ausstellung zur Leipziger Stadtgeschichte eine funktionale Schatzkiste für den Sammlungsbestand mit mehr als 500.000 Objekten geschaffen. Um den Museumskern mit den Positionen „Museum“ und „Geschichtslabor“ herum liegt der Ring der dezentralen Themenmuseen. Diese thematisch unterschiedlichen Spezialmuseen Schillerhaus, Museum Zum Arabischen Coffe Baum, Alte Börse, Völkerschlachtdenkmal mit Forum 1813 und sowie das Sportmuseum präsentieren Kulturgeschichte am authentischen Ort und wirken als „museologische Antennen“ in den Stadtraum hinein. Das Schillerhaus ist das älteste erhaltene Bauernhaus auf dem Leipziger Stadtgebiet und eine Gedenkstätte, die eine Außenstelle des Stadtgeschichtlichen Museums Leipzig ist. Im Jahr 1785 verbrachte der 25-jährige Friedrich Schiller einen Sommer in dem ehemaligen Dorf Gohlis in einem Bauernhaus. Hier schrieb der junge Autor seine Ode An die Freude und arbeitete am Don Carlos.

Das Schillerhaus selbst ist nicht nur ein charmanter Originalschauplatz, der mit der Ausstellung Friedrich Schiller in Leipzig und Gohlis 1785 vom Leben und Wirken des jungen Rebellen in Leipzig berichtet, sondern gleichzeitig ein Zeugnis der gesellschaftlichen und politischen Bewegungen im 18. und 19. Jahrhundert. Theateraufführungen, Sommerkonzerte und Lesungen finden regelmäßig im Garten des Schillerhauses statt und laden zum Verweilen ein.
Bitte nur eine kurze Beschreibung mit maximal 3 Zeilen Text
Sechs Zeilen Text werden direkt angezeigt, weitere Inhalte werden mit "Mehr" angezeigt
Max three lines of text are allowed in this text area
In this area six lines will be visible initially. The rest will be available by clicking "More"
Standort
Öffnungszeiten
 
Montag
geschlossen
Dienstag
geschlossen
Mittwoch
11:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
11:00 - 16:00 Uhr
Freitag
11:00 - 16:00 Uhr
Samstag
11:00 - 16:00 Uhr
Sonntag
11:00 - 16:00 Uhr
 
April - Oktober
Di - So: 10 - 17 Uhr
 
Digital Guide
Spannende Details und virtuelle Touren
Jetzt in der neuen FRESH MUSEUM app
Kostenlos für iPhone und Android