29 | Zimmerpflanze XXL
AUDIO
BESCHREIBUNG
Mannshoch steht er breitschultrig im Raum. Er hat einen harten Kern aus Stahl, der mit einem weichen, leuchtend grünen Kunststoff überzogen ist. Die beiden Italiener Guido Drocco und Franco Mello haben den Kaktus als Kleiderständer entworfen: Über einen der vier Arme kann man seine Jacken werfen, auf seinen „Kopf“ passt eine Basecap oder ein Hut. Die grüne Oberfläche ist genoppt und so weich, dass Stoffe nicht gleich wieder runterrutschen, sondern hängen bleiben. Der Stahlkern gibt dem Ganzen genug Halt, so dass der „Cactus“ nicht umfällt, wenn man an einer Seite etwas drüberlegt.

Viele Designer wehrten sich damals radikal dagegen, dass sich die Form eines Gegenstandes immer seiner Funktion und seinem Gebrauch anpassen sollte. Design hatte doch auch etwas mit Fröhlichkeit, Spaß, Witz und Schönheit zu tun und diente nicht nur einer sinnvollen und guten Anwendung. In diesen Jahren entstanden besonders im italienischen Design viele sehr auffallende Objekte, die im Wohnraum etwas Besonderes sind und deren Funktion nicht das Wichtigste war.
FOTOS
Digital Guide
Spannende Details und virtuelle Touren
Jetzt in der neuen FRESH MUSEUM app
Kostenlos für iPhone und Android
Cron Job Starts
Cron Job Starts Cron Job Starts