16 | Zwei wilde Kerle
AUDIO
BESCHREIBUNG
In Deutschland wird die Zeit der 1950er Jahre als Wirtschaftswunder bezeichnet. Denn nach den schrecklichen Erfahrungen des Zweiten Weltkrieges ging es den meisten Menschen finanziell wieder besser: Sie verdienten mehr Geld, konnten mehr kaufen und hatten gleichsam den Wunsch, einen Neuanfang zu wagen und sich auch völlig neu einzurichten.
Der deutsche Designer Wilhelm Wagenfeld hat die unterschiedlichsten Haushaltsgegenstände entworfen. Seine Meinung war, je alltäglicher ein Gegenstand ist, desto gründlicher müsse er durchdacht sein. Für „Max und Moritz“ verwendete Wagenfeld Glas und Metall. Dieser Material-Mix ist sehr praktisch: Denn das durchsichtige Material lässt direkt erkennen, ob es sich um den Salz- oder den Pfefferstreuer handelt.
FOTOS
Digital Guide
Spannende Details und virtuelle Touren
Jetzt in der neuen FRESH MUSEUM app
Kostenlos für iPhone und Android
Cron Job Starts
Cron Job Starts Cron Job Starts