24* | Piero Gatti, Cesare Paolini, Franco Teodoro
AUDIO
BESCHREIBUNG
Ein Möbel, das sich an den Besitzer anpasst, ist dieser Sitzsack. Seine birnenförmige Hülle – in der hier ausgestellten Version ist sie pink - besteht aus beschichtetem Gewebe, locker gefüllt ist der Sack mit Styroporkügelchen. So ist der Sitz nach Belieben verformbar, als aufrechter Sessel, Liegestuhl oder Riesenkissen.
Der Vorläufer des Fatboy, der eher zum Lümmeln als zum Sitzen geeignet ist, wurde ein Riesenerfolg. Nach der Vorstellung des Prototyps in einer US-amerikanischen Zeitschrift bestellte der Warenhausbetreiber Macy’s gleich 10.000 Stück.

Als experimentierfreudiges Unternehmen hat sich der italienische Hersteller Zanotta seit den frühen 1960er Jahren einen Namen gemacht. Viele bedeutende internationale Designerinnen und Designer haben seither Entwürfe für die Firma geliefert. Ein wahrer Glücksgriff gelang Zanotta 1968, als ihm drei junge Architekten den Entwurf dieses unkonventionellen Sitzmöbels zur Fertigung anboten Der „Sacco“ wurde natürlich direkt vielfach kopiert, das Original wird bis heute bei Zanotta hergestellt.

Foto: © DetlefSchumacher.com
FOTOS
Digital Guide
Spannende Details und virtuelle Touren
Jetzt in der neuen FRESH MUSEUM app
Kostenlos für iPhone und Android
Cron Job Starts
Cron Job Starts Cron Job Starts