30 I Ettore Sottsass, Memphis
AUDIO
BESCHREIBUNG
Anfang der 1980er Jahre kam es – wieder ausgehend von Italien – zu weiteren Erneuerungsbestrebungen, die auch das Radical Design wieder aufleben lassen wollten. Ettore Sottsass gründete mit weiteren Designerinnen und Designern die Gruppe „Memphis“. Sie benannten sich nach Bob Dylans Song „Stuck inside of Mobile with the Memphis Blues Again”, das am Gründungsabend der Gruppe mehrfach gespielt wurde.

Das Kollektiv entwickelte in der Folgezeit ein ausdrucksstarkes und spielerisches Design, das auch frühere Stile bis hin zum Kitsch miteinbezog. Bei der ersten Ausstellung der Gruppe im September 1981 wurde das Regal „Carlton“, das Sottsass entworfen hatte, zum meist beachteten Objekt.

Der knapp zwei Meter hohe Raumteiler erscheint mit seinen schräg gestellten Flächen eher wie ein Totem als ein funktionales Regal. Die einzelnen Flächen sind mit unterschiedlich farbigen Laminaten bezogen. Den Fuß ziert das wohl bekannteste Laminat von Sottsass: „Bacterio“ – eine weiße Folie mit schwarzen, amöbenartigen Sprengseln. Die Verwendung von Laminat für hochwertige Designobjekte galt in dieser Zeit als besonders provokant, da es als billig und minderwertig verschrien war.
FOTOS
Digital Guide
Spannende Details und virtuelle Touren
Jetzt in der neuen FRESH MUSEUM app
Kostenlos für iPhone und Android
Cron Job Starts
Cron Job Starts Cron Job Starts