SOUNDLAB.1 
Hier klicken um ein Bild hochzulade
Ausstellung

SOUNDLAB.1 

Museum wird hörbar
(c) Anne Rude, München 2012
Seit 13. Juli 2012
Münchner Stadtmuseum
End date
Cron Job Starts
Die Sammlung Musik als „Klang-Labor“. Im Soundlab laden interaktive Stationen zum Experimentieren mit Klang und Akustik ein: etwa eine Schlitztrommel, der „Xylonator“ oder die „Stampfröhren“. Die ungewöhnlichen Objekte wurden zum Teil speziell von Münchner Musikpädagogen (Ardhi Engl und Roland Fritsch) und dem Ausstellungsarchitekten (Michael Hoffer) entwickelt. Kurze anleitende Texte sowie Demonstrationsfilme führen die Besucher in die Handhabung der Experimente ein, die akustische Phänomene anschaulich machen. Musikalische Kenntnisse sind im Soundlab nicht notwendig, um als Entdecker in die faszinierende Welt der Musikinstrumente einzutauchen. Das Soundlab ist in die Dauerausstellung Musik integriert – durch das aktive Klangerlebnis lassen sich die traditionellen Instrumente aus vergangenen Zeiten und fremden Kulturen ganz neu verstehen. Im Zuge des Einbaus der Soundlab-Stationen gestaltete man auch die dauerhafte Sammlungspräsentation in Teilen neu. Das Soundlab wird in mehreren Phasen realisiert, für den bereits fertiggestellten ersten Abschnitt wurde der komplette Eingangsbereich der Sammlung Musik neu konzipiert.

Digital Guide
Spannende Details und virtuelle Touren
Jetzt in der neuen FRESH MUSEUM app
Kostenlos für iPhone und Android
Cron Job Starts Cron Job Starts