Jussuf Abbo
Hier klicken um ein Bild hochzulade
Ausstellung

Jussuf Abbo

Arbeiten auf Papier in der Dauerausstellung
Jussuf Abbo, Ohne Titel (Frauenkopf mit roten Lippen im Profil), um 1920, © Angela Abbo, Brighton/UK, Repro: Kai-Annett Becker
26. Februar 2020 - 6. Juli 2020
Berlinische Galerie
End date
Cron Job Starts
2016 kam es zu einer Schenkung seitens der Familie des Bildhauers Jussuf Abbo (1888 – 1953). Die Berlinische Galerie präsentiert nun in der Dauerausstellung Arbeiten aus den Jahren zwischen 1916 und 1929. Seit ihrer Gründung vor 45 Jahren setzt sich die Berlinische Galerie für die vom Nationalsozialismus verfemte und vertriebene Kunst ein. Diese dem Vergessen zu entreißen und im kulturellen Gedächtnis lebendig zu halten, ist ein kontinuierliches Anliegen unserer Praxis des Sammelns, Ausstellens und Vermittelns. Ankäufe von Kunst des Expressionismus oder der Neuen Sachlichkeit sind jedoch nur selten möglich und gelingen meist nur durch großzügige finanzielle Hilfe seitens des Senats oder privater Förderer. Umso glücklicher sind Schenkungen durch Nachkommen verfolgter und emigrierter Künstler*innen.

Digital Guide
Spannende Details und virtuelle Touren
Jetzt in der neuen FRESH MUSEUM app
Kostenlos für iPhone und Android
Cron Job Starts Cron Job Starts